Aktualisiert am 20.11.2017
Deutsch   Nicht angemeldet       Startseite | Inhaltsverzeichnis | Hilfe | Anmelden | Abmelden | Copyright
Themenbereiche
Themenbereiche
Nachdenkliches
Zurück

Feuerwehr im Einsatz



Das haben Sie bestimmt auch schon einmal erlebt: Da hat es ein Pkw ziemlich eilig, er gibt Lichthupen-Signale und hat an der Windschutzscheibe oder auf dem Dach ein Schild "Feuerwehr im Einsatz"

Ich habe es eilig Ich habe es eilig Ich habe es eilig

Sie wissen bestimmt, daß sich die Freiwillige Feuerwehr aus Bürgern zusammensetzt, die tagsüber gewöhnlich arbeiten und abends zuhause sind. Die Feuerwache ist bei uns nicht permanent besetzt (anders als bei der Berufsfeuerwehr). Per Funkmeldeempfänger (Pieper) oder Sirene werden sie alarmiert und müssen dann entweder von der Arbeit oder von zu Hause los. Und dann muß es schnell gehen. Mit dem Privat-Pkw geht es zum Feuerwehrgerätehaus, dort muß die Schutzkleidung angelegt werden. Erst dann können die Fahrzeuge ausrücken. In der Regel dauert es meist keine vier Minuten, bis das erste Einsatzfahrzeug die Feuerwache verläßt.
Einige Feuerwehrleute haben sich privat Windschutzscheiben-Schilder oder Dachaufsetzer mit der Aufschrift "Feuerwehr im Einsatz" gekauft. Damit wollen sie anderen Autofahrern signalisieren, warum sie es so eilig haben. Selbstverständlich ersetzt ein solches Schild nicht das Blaulicht und Martinshorn, und Feuerwehrleute haben auch keine Sonderrechte, wenn sie zum Gerätehaus eilen.
Trotzdem können Sie der Feuerwehr helfen. Und zwar, indem sie einem solchen Pkw freiwillig die Vorfahrt gewähren, oder sonstwie freie Bahn schaffen. Natürlich nur, wenn es die allgemeine Verkehrslage zulässt und niemand gefährdet wird. Verpflichtet sind sie dazu nicht. Aber bitte bedenken Sie: Das nächste Mal rufen Sie vielleicht die Feuerwehr und warten dringend auf Hilfe!