Unterstützung bei Grossbrand in Buchhorst

Zur Unterstützung bei einem Großbrand rückte am Dienstagnachmittag die Feuerwehr Hohnstorf / Elbe nach Buchhorst in Schleswig Holstein aus.

Ein Feuer in einem Buchhorster Gewerbebetrieb sorgte am Dienstagnachmittag für einen Großeinsatz von Feuerwehren. Gegen 13:38 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren aus Buchhorst und Lauenburg. Ersten Angaben zufolge war es in einem Teil der Halle zur eine Brandausbruch gekommen. Neben zahlreichen Fahrzeugen wird auch Kraftstoff und Wertstoffe in dem riesigen Gebäude gelagert. Nach kurzer Zeit war das LF 16 der Buchhorster Feuerwehr vor Ort, wenig später traf das LF 20 der Lauenburger Wehr ein. Meter hohe Flammen schlugen aus einem offenen Tor empor. – Das Einsatzstichwort wurde auf FEU 2 erhöht und damit die Feuerwehr Schnakenbek zusätzlich alarmiert. Ein Angriffstrupp hatte bereits die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr eingeleitet. – Schnell wurde entschlossen, den Wasserwerfer des LF 20 in Betrieb zu nehmen. Mit 1600l / Minute und beigemengtem Schaummittel waren die großen Flammen innerhalb von Sekunden gelöscht. Gezielt konnte jetzt der erste Angriffstrupp gegen die Flammen vorgehen. Einsatzleiter Florian Lüttge erkundete die Lage rund um das riesige Gebäude und bildete gemeinsam mit Lauenburgs Wehrführer Lars Heuer Brandabschnitte. Weitere eintreffende Fahrzeuge wurden an strategisch wichtigen Punkten aufgestellt und übernahmen Löscharbeiten. Das Feuer hatte sich auch in der Dachkonstruktion ausgebreitet. Um genügend Atemschutzgeräteträger zur Verfügung zu haben, wurde auch die Feuerwehr Hohnstorf aus Niedersachsen angefordert, währenddessen wurde auch das Alarmstichwort noch einmal auf FEU 3 erhöht. Über mehrere Stunden war die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Über die Drehleiter mussten Teile der Dachhaut geöffnet werden damit Glutnester abgelöscht werden konnten. Bis in die Abendstunden waren die Kräfte im Einsatz. Auch in der Nacht kam die Feuerwehr erneut zur Brandwache, hierbei unterstützte auch die Lauenburger Drehleiter.